Niedersachen klar Logo

Neu: Polizei erhält Weste mit integriertem Stichschutz


Der Arbeitsalltag der Polizei verändert sich stetig. Umso wichtiger ist es deshalb, ihre Ausstattung mit Führungs- und Einsatzmitteln kontinuierlich an neu auftretende Situationen anzupassen. Nur so sind die Beamtinnen und Beamten im Ernstfall optimal geschützt. Aus diesem Grund ist die neue Unterziehschutzweste für Polizistinnen und Polizisten nicht mehr nur durchschusshemmend, sondern auch stichfest.

Mehr Sicherheit durch Kettenringgeflecht

Für den zusätzlichen Schutz sorgt ein Kettenringgeflecht – ohne dabei das Gewicht der Weste zu erhöhen. Durch die weitere Sicherheitsfunktion ist das Kleidungsstück jetzt der Schutzklasse 1 ST (SK1 ST) zugeordnet. Diese beschreibt den genauen Schutzgrad, das heißt, welche Geschosseinwirkungen abgewehrt werden. Bisher war die Unterziehschutzweste durchschusshemmend gegen Weichkern- und Polizeigeschosse, die aus Kurzwaffen und Maschinenpistolen im Kaliber 9mm x 19 abgegeben wurden. Die neue Variante verfügt jetzt zusätzlich über einen Schutz vor Stichverletzungen.

Professionelle Vermessung für optimale Passform

Nach einem umfangreichen Ausschreibungsverfahren haben wir mit der Firma Proteq den passenden Rahmenvertragspartner gefunden, der die Polizei Niedersachsen in den nächsten Jahren mit der Unterziehschutzweste beliefern wird. Anders als die gängige Uniform liegt das Kleidungsstück jedoch nicht lagerhaltig vor.

Grund dafür ist, dass die Weste körperbetont sitzen muss, um ihre Schutzfunktion vollumfänglich zu erfüllen. Auch in sitzender Position muss sie beispielsweise eng am Körper liegen und ausreichend lang sein. Polizistinnen und Polizisten, die die Weste bestellen wollen, werden deshalb im Vorfeld professionell vermessen. Erst im Anschluss wird das Kleidungsstück gefertigt. Die Maße dafür nimmt der Hersteller bei einem Vor-Ort-Termin. Polizeidienststellen, die Bedarf an der Unterziehschutzweste haben, können direkt einen Termin mit der Firma vereinbaren oder diesen vom LZN koordinieren lassen.

Die Polizeiakademien in Niedersachsen sowie das PK Hann. Münden und die PI Nienburg haben bereits für einen Großteil der Polizistinnen und Polizisten die neue Unterziehschutzweste geordert. Daher fanden die ersten Vermessungen von rund 500 Beamtinnen und Beamten Ende letzten Jahres statt.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln